Ludwig Gebhard Museum Tiefenbach

In einem um 1900 im Heimatstil errichteten Schulgebäude hat die Gemeinde in Zusammenarbeit mit dem in Tiefenbach geborenen Künstler Ludwig Gebhard ein Museum seiner Arbeiten eingerichtet. Gebhard (1933-2007) gehörte vor allem mit seinen farbigen Linolschnitten zu den führenden Druckgrafikern der zeitgenössischen Kunst. Als Meisterschüler von Prof. Ernst Geitlinger studierte er an der Akademie der Bildenden Künste in München. Durch seine innovative Bild- und Formensprache erlangte er internationale Anerkennung, seine Werke sind in öffentlichen Sammlungen (Pinakothek der Moderne, München; Albertina, Wien; Kupferstichmuseum, Basel etc.) präsent. Die Schausammlung des Museums zeigt Handzeichnungen, Gemälde, Farblinolschnitte, Radierungen und Plastiken Gebhards sowie textile Arbeiten nach seinen Entwürfen. Jährlich wechselnde Ausstellungen präsentieren verschiedene Aspekte des Werks.

www.tiefenbach-opf.de